MedAccred – Verwaltungsrat

MedAccred - Verwaltungsrat

MedAccred ist ein von der Industrie verwaltetes Programm. Der MedAccred Management Council (MMC) besteht aus Senior Quality Leaders und Managern von OEMs der Medizingerätebranche, Vertragshersteller und -zulieferer.

VERANTWORTLICHKEITEN DES MMC

Die MMC-Mitglieder vertreten die globale Medizingerätebranche und deren Organisationen bei der Förderung von Teamwork und einem Konsens, bei der Konzentration auf Qualität und der Sicherstellung, dass das MedAccred-Programm aus Management-Perspektive robust und repräsentativ ist.

Die MMC-Mitglieder sind verantwortlich für:

  • Aufsicht – Beaufsichtigung des Ablaufs des MedAccred-Programms aus Sicht der Stakeholder, und Überprüfen, dass die Zielvorgaben erreicht werden
  • „Self-Governance“ – Ernennung von Komitees zur Überwachung der Aktivitäten von MedAccred
  • Grundsätze und Verfahren – Festlegen und Umsetzen von Grundsätzen und Verfahren für MedAccred, einschließlich Regeln zur Bestimmung der Berechtigung für die Beteiligung als Teilnehmer
  • Entwicklung & Koordination von Task Groups – Erstellung von Task Groups und die Vereinheitlichung der Aktivitäten der Task Groups, um Unterschiede zu verringern
  • Anfechtung – Beilegung von Problemen, die sich aus Entscheidungen ergeben, welche im Rahmen des Akkreditierungsverfahrens getroffen wurden
  • Teilnehmerbeteiligung – Unterstützung der Aktivitäten, die Zulieferern angemessenen Input für MedAccred-Abläufe geben sollen
  • Metriken – Definition von Metriken für alle Task Groups, um den eigenen Zustand zu beobachten. Außerdem werden Metriken für das Überwachen des Gesamtzustands von MedAccred definiert und gepflegt
  • Akkreditierungsprozess – Festlegen der Anforderungen für den Akkreditierungsprozess
  • Entscheidung über die Akkreditierung – Die Entscheidungsgewalt über eine Akkreditierung wird vom MedAccred Management Council an die Task Groups übertragen
  • Delegierung – ggf. Festlegen von Kriterien für das Delegieren der oben genannten Aktivitäten
  • Bestimmen, Entwickeln und Anwenden von Verbesserungen

TÄTIGKEITEN

KOMITEE FÜR EXTERNE KOMMUNIKATION UND STRATEGIE

Die Mitglieder ermitteln die besten Möglichkeiten (regionale Konferenzen, Foren, usw.) um MedAccred in der Medizingerätebranche bekannt zu machen.  Darüberhinaus unterstützen die Mitglieder die Erstellung von Präsentationen und das Halten von Vorträgen im Namen von MedAccred vor Mitgliedern der Medizingerätebranche.

METRIKEN-KOMITEE

Dieses Komitee legt messbare Zielvorgaben fest, die mit den Erwartungen des MMC und des Vorstands übereinstimmen, es überprüft den Fortschritt im Vergleich zu den Zielen, und es hilft bei der Entwicklung von Sanierungsplänen und strategischen Verbesserungen, um die Zielvorgaben einzuhalten. Darüberhinaus verwalten sie ein System zur Beantwortung von Anfragen zur Datenanalyse. Stimmberechtigte Teilnehmer- und Zulieferermitglieder dürfen teilnehmen.

ETHIK- UND BERUFUNGSKOMITEE

Dieses Komitee soll Berufungen vereinfachen und daran beteiligt sein, und ethische Probleme untersuchen, um notwendige Handlungen zu ermitteln. Es dürfen nur stimmberechtigte Teilnehmermitglieder teilnehmen.

AUFSICHTSKOMITEE

Dieses Komitee beaufsichtigt die Compliance des MedAccred-Programms mit PD1000 und den darin enthaltenen Anforderungen. Es dürfen nur stimmberechtigte Teilnehmermitglieder teilnehmen.

NORMUNGSKOMITEE

Dieses Komitee überprüft die Abläufe des MedAccred-Programms, ermittelt Best Practices und leitet die Vereinheitlichung im gesamten Programm, um die Effizienz zu verbessern. Stimmberechtigte Teilnehmer- und Zulieferermitglieder dürfen teilnehmen.

DIE BETEILIGTEN

Alle Teilnehmer (Subscriber) sind stimmberechtigte MedAccred-Mitglieder in Task Groups von MedAccred und auf MMC-Ebene. Darüberhinaus kann in jeder Task Group von MedAccred ein bestätigtes Zulieferer-Mitglied mit vollem Stimmrecht auf MMC-Ebene teilnehmen, mit Ausnahme von Akkreditierungsangelegenheiten.